Zwei Kinder aus der Klasse 3a berichten.


Sankt Martin 2020

Covid-19 beschränkt uns allen das Alltagsleben.
Wir konnten trotz Covid-19 das Sankt Martinsfest feiern, die 3a und 3b haben lange für ihren Auftritt geübt.
Jetzt war es endlich so weit, sie konnten das Stück erfolgreich aufführen und allen hat es gut gefallen. Die Laternen der Schule sahen schön aus, als wir aus der Kirche kamen, stand Sankt Martin (nicht echt) auf dem Schulhof.
Die Kinder aus der Schule durften das Pferd (Ella) von Sankt Martin streicheln.
Alle Kinder hatten die gleiche Laterne.
Jedes Kind hat auf seine Laterne einen Handabdruck gezeichnet, Sterne drauf geklebt und durfte diese individuell gestalten.
Die Schule hat für jedes Kind einen Weckmann besorgt.
Einige Kinder haben ihren Nachbarn und Verwandten eine Mini Laterne geschenkt, auf der das Sankt Martinus Logo drauf gedruckt ist.
Danach haben wir in den Klassen noch lange gespielt und gemalt.
Das Sankt Martinsfest war trotz Covid-19 sehr schön.
Die Sankt Martinus Schule wünscht ihnen eine schöne Zeit.
(Wir hoffen, dass nächstes Jahr der Martinszug nicht ausfällt.)

Die Autoren: Jendrik Tissen,  Clemens Rösgen (3a)