Die Klassentiere der 1a und 1b warten schon gespannt auf die Kinder.

Wegen der aktuellen „Corona Hygienemaßnahmen“, war alles ein wenig anders als sonst, aber mindestens genauso schön, bunt und vielfältig.

So begrüßten wir unsere Schulneulinge mit zwei Gottesdiensten, damit jedes Kind auch zwei Gäste an diesem besonderen Tag mitnehmen durfte. Die 1a unter der Leitung von Carmen Roschlau genoss den feierlichen und an manchen Stellen auch humorvollen Gottesdienst, vorbereitet und durchgeführt von unseren Drittklässlern,  um 8.30 Uhr. Um 9.30 Uhr durfte die 1b unter der Leitung von Nina Morouse dann in die Kirche. Im Anschluss an den jeweiligen Gottesdienst standen die Lehrerinnen und die Paten, Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und b, mit bunten Kreppbändern Spalier. Zu dem Lied „Herzlich Willkommen ihr lieben Leute“, diesmal nur von CD, wurden unsere Erstklässler in die Aula geleitet. Dort erwartete sie ein buntes Programm aus Tänzen und Gedichten, welches die Zweit- und Drittklässler eingeübt hatten.

Nach diesem feierlichen Akt, war es dann endlich soweit. Die Erstklässler durften mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassen. Dort lernten sie u. a. auch ihr Klassentier kennen. Die 1a eine Giraffe mit wunderschönen Augen und die 1b einen kleinen grünen Drachen.

Nach ca. 25 Minuten war die erste Stunde auch schon vorbei und die Kinder bekamen auf dem Schulhof ihre Schultüten. Für erfrischende Getränke sorgten netterweise die Eltern der jetzigen Zweitklässler. Danke an alle, die mitgeholfen haben, diesen Tag so einzigartig zu gestalten!